Anlagen

Die Maschinenverfügbarkeit und Produktions-qualität der Calvi SpA ist in erster Linie der ständigen Wartung und Überholung der Bearbeitungsanlagen zu verdanken: Ein Maschinenpark, der auch anspruchsvollste Produktionen mit größter Perfektion ausführt.

WALZANLAGEN

Induktions-Walzwerk I
Ein Induktionsofen der neuesten Generation (1000 kW) und schnell wechselbare mit Quick Conectoren ausgerüstete Walzgerüste sorgen für kurze Rüstzeiten und machen die Anlage zu einer der innovativsten am Markt: Die Anlage umfasst auch Haspeln, die das Walzen von Materialien von Coil zu Coil bzw. vom Coil zu Stange erlauben und damit eine flexiblere und effiziente Produktion ermöglichen.

Induktions-Walzwerk II
Die kürzlich erfolgte Installation eines sechsten Walzgerüsts und die Generalüberholung des Induktionsofens mit 2500 kW garantieren eine besonders hohe Homogenität der Walzprodukte sowie eine deutliche Steigerung der Produktions-leistung. In Bezug auf die Produktionsleistung verfügt Calvi Spa mit der Induktionsanlage II über die effizienteste Anlage der Welt hinsichtlich der produzierten Tonnage je Mannstunde.

Werkzeugerstellung
Unsere Dreherei mit hochmodernen, CNC-gesteuerten Drehmaschinen komplettiert die Abteilung Walzstrasse. Die Fertigung und die Reparatur von Walzen wird hier ohne Liefer-zeiten von externen Dienstleistern realisiert.

VORBEREITUNGSANLAGE

Öfen für die Wärmebehandlung
Die Haubenöfen (7 Anlagen mit kontrollierter Atmosphäre) sind variabel hinsichtlich der Leistung und der Beladung. Mit einer Endogas-anlage besteht die Option der Aufkohlung im oberflächennahen Bereich.  Durch kontrolliertes Erwärmen nach präzisen Temperaturprofilen wird das Material für die nachfolgenden Ver-formungsvorgänge in den optimalen chemisch-physikalischen Zustand gebracht. Die Ofen-kammern sind für Stangen bis zu einer Länge von 13 m und einer Tragfähigkeit von bis zu 30 t ausgelegt und ermöglichen teilweise thermische Glühzyklen von ca. 50 Stunden.

Mechanisches oder chemisches Beizen
Stahlkugel Strahlanlagen entfernen sämtliche Oxidspuren aus vorhergegangenen Bearbeitungen und erzeugen über sie gesamte Fläche ein perfektes Ergebnis. Die nur bei einigen Stahlsorten vorgenommene chemische Beize erfolgt durch Eintauchen in saure Lösungen. Mit dem Entfetten und Abspülen ist die Entfernung von Metallstaub und Ölrückständen sicher gestellt.

ZIEHANLAGEN

Ziehbänke für lange Stangen 
Die Überlängenfertigung erreicht bei max. 13 m langen Profilen hohe Ziehgeschwindigkeiten bis zu 35m/min. Damit wird der Materialverlust bei der Fertigung, verursacht durch die Ziehzange, im Vergleich zu kürzeren Profilen reduziert.

Kombinierte Ziehmaschinen 
Mit zwei Ziehanlagen mit Haspeleinrichtung sind wir in der Lage von Coil zu Coil, von Coil zu Stab oder Stab zu Stab zu produzieren.

Werkzeugbau und Messraum
Im hauseigenen Werkzeugbau werden die Ziehmatrizen und Anlagenbauteile auf CNC Erodiermaschinen in höchster Präzision, hoher Wiederholgenauigkeit und Härte hergestellt. Kleinste Toleranzen erfüllen hierbei den Anspruch zur Fertigung komplex geformter Ziehteile. Komplettiert wird die Ausstattung mit computergesteuerten Systemen zur Vermessung der Profile und mit einem Testlabor, in dem das Fachpersonal die Matrizen für den optimalen Einsatz an den Ziehlinien einstellen kann.

FERTIGBEARBEITUNGSANLAGEN

Richtanlagen
Das Richten erfolgt an acht Rollenrichtmaschinen mit jeweils unterschiedlichen Merkmalen: 4 manuellen Pressen-Richtmaschinen, 1 STEP-Richtmaschine und 2 modernen TWIN-Richtautomaten.

Reckanlagen 
Der Vorgang besteht aus der Anwendung einer axialen Kraft von bis zu 350 Tonnen am Stangenende, um die während des Ziehvorgangs entstandenen Spannungen abzubauen, die das Material andernfalls erst bei den anschließenden Bearbeitungen beim Kunden freisetzen würde. Mit der allmählichen Aufhebung der Spannungen wird die Stange „gefügig“ und lässt sich besser bearbeiten.

almawareAnlagen